Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
1333 Einträge
Nicole schrieb am 14. März 2016 um 13:22:
Ihr Lieben, wir waren gestern in Dresden im Kabarett Breschke & Schuch und es war, was soll ich sagen, wiedermal vom Feinsten. Da wir in der 1. Reihe ganz rechts außen (von euch aus ganz links) saßen und in der Pause ein sehr humorloses Paar, welches sehr mittig saß, einfach verschwand, hatten wir mega Glück und konnten aufrutschen und konnten euch so noch besser sehen!!! Erkennt ihr eigentlich manchmal Gesichert wieder? Wir waren nun schon zum 8. mal bei euch innerhalb von etwas mehr als 2 Jahren, wie wärs mal mit einer Stempelkarte? 10 Stempel, einen Gratis-Button (zum Beispiel) oder ein Gratis-Bier oder ein Foto mit euch), obwohl wir schon welche haben). T-Shirts hab ich auch alle, sogar in schwarz mit pinkem UitUiU. Wenn ihr wieder nach Chemnitz kommt, zum Beispiel in den Brauclub, sind wir wieder mit am Start! Und an Weihnachten, das ist Pflicht! IHR FETZT!!! Eure Fans Janine, Christian und ich
Katerina schrieb am 14. März 2016 um 12:25:
Liebe Ines Fleiwa, leider habe ich mich nicht in Cordula Zwischenfisch verliebt.... Dafür aber herzlich gestern in Dresden gelacht. Humor ist eben doch die beste Medizin. Wunderbar der Staatsbesuch aus Japan. Gibt es denn die Möglichkeit dieses Beitrag irgendwo zu sehen um interkulturelle Kompetenzen netter Mitmenschen zu fördern? Vielen lieben Dank für euren Beitrag die Welt zu verbessern. 😉
Der Thomas schrieb am 12. März 2016 um 11:44:
Ich muss mich bei euch beiden bedanken. Da es in der heutigen Zeit wenig bis gar nichts mehr zu lachen gibt, war das gestern ein richtig geiler Abend in Borna. Ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte mal so herzlich gelacht habe. Ich kann nur eines hoffen, das Ihr mit eurer Show mal nach Thüringen kommt, damit wir aus dem Wald 😉 euch auch mal zu Gesicht bekommen. Macht weiter so und bleibt wie Ihr seid.
Ina Schirmer schrieb am 11. März 2016 um 8:32:
Ich habe euch gestern live in Borna erlebt und bin immernoch total begeistert. Wollte heute meinen Kolleginnen von eurem Programm erzählen, aber das kann man gar nicht beschreiben, das muss man erlebt haben. Ihr seid toll! Und wenn ihr wieder einmal in der Nähe seid, komme ich wieder und meine Kolleginnen bringe ich auch mit. Wäre schön, wenn ich regelmäßig eure "Liebesbriefe" mit den Tourdaten bekommen könnte. Macht weiter so und nochmals Danke für den schönen Abend.
Cordula Zwischenfisch schrieb am 4. März 2016 um 11:07:
Lieber Holger, falls Du das hier liest: Wir haben kein Problem damit, auch kritische Kommentare in unserem Gästebuch freizuschalten. Wenn Du zurückblätterst, wirst Du auch solche Kommentare finden. Nur ist es bei Deinem Kommentar so, dass Du darin große Teile des Programmes beschreibst. Das wiederum ist für diejenigen ungünstig, die das Programm vielleicht noch ansehen wollen. Außerdem hast Du uns leider Deine E-Mail Adresse nicht angegeben. Somit konnten wir Dir keine Antwort schreiben, was wir eigentlich gern getan hätten. Mit besten Grüßen nach Berlin Cordula Zwischenfisch und Ines Fleiwa
Holger schrieb am 4. März 2016 um 5:42:
Hallo.... kritische Kommentare schaffen es wohl nicht durch die Zensur oder ? Schade... Ein Comedian oder Kabarettist sollte damit zurecht kommen. Leider habt Ihr meinen langen Kommentar nicht gepostet.. Klar, nur schöne Artikel kommen durch. Sieht man ja und hätte ich mir denken können... Schöne heile Welt... Bravo
Holger schrieb am 23. Februar 2016 um 17:00:
Am 09.03. im MDR in der Humorlose entdeckt und gedacht, das kann ja gut werden. Daher freuten wir uns sehr auf das BKA. Wie ich hier lese sind die Kommentare ja voll des Lobes, nun Geschmäcker sind halt verschieden. Der Anfang der Veranstaltung war, mal abgesehen von zu vielen Kunstpausen die zum Lachen anregen sollten wirklich gut. Nun, die erste knappe 1,5 Stunden gingen vorbei und man sagte sich: " Nun ja, das war ja schon mal richtig gut, sind wir auf den 2. Teil gespannt." Im 1. Teil mussten wir auch noch Lachen und es war sehr gut gemacht.... im 2. Teil war es dann eher nur noch schmunzeln oder gar nichts mehr. In der Regel wird es nach der Pause dann besser. Hier wurde es schlechter!!!! Es zog sich wie ein Gummiband. Die Sumoringer Darbietung mit einer Stimme wie bei den Chipmunk sollte lustig sein. Viel zu lang für eine Darstellung, dadurch ging der Witz verloren. Nach einer halben Stunde habe ich nicht mehr zuhören können.Dann kam ein Schlagzeugsolo, was ich Anfangs HAMMER fand. Doch das daraus resultierende weiter Geklöppelt an allen Gegenständen, bis in den Flur.... zurückkommend mit einem Kasten Bier.... darauf weiterklöppelnd..... Bier öffnen und 3 Flaschen verschenken.... ein Bier dann auf EX austrinken.....keine Ahnung in welche Kategorie Humor / Comedy / Kabarett das fallen sollten. Eine Runde sächsisch bitte. Ein Schwall von Worten, Sätzen von einem Darsteller zum anderen in einem extrem Sächsischen Dialekt... kann so lange nicht witzig sein, wenn es gar nicht verstanden wird. Eine eher abgeschwächte Variante hätte mehr Erfolg gebracht. In Riesa, Dresden oder Halle mag das ja der Knaller sein.... aber... Auch die im Anschluss der Show stattfindende Verkaufsanimation ihrer ach so witzigen T Shirts.... fair gehandelt und gut bezahlten Arbeitern in Bangladesh... und im selben Atemzug das Hotel nennen in welchem Sie wohnen.... dieses Hotel bezahlt seine Angestellten mehr als mies und beutet sie aus.... was für ein Witz. Fazit: Auch wenn sie mal 2013 Gewinner mehrerer Kleinkunstpreise waren.... diese Show war SCHLECHT. Um 23.20 war dann alles vorbei... viel, viel zu lange. Am Ende hat es nur noch genervt.Schade.
Die bunte Karin schrieb am 8. Februar 2016 um 13:38:
Vielen Dank für einen schnuckeligen Abend gestern im BKA-Theater, der tatsächlich intellektuellen Höchst-Ansprüchen genügte... Ihr seid übrigens die erste Band, die im 2. Teil den wunderbar musikalisch-witzigen 1. Teil noch einmal wiederholte!! Diese Blicke überall -> Unbezahlbar -> und eine zweite Chance auch für mich ;-)) PS: Und wo schicke ich jetzt das schicke Schnappschussfoto von gestern hin??? Hier passt es leider nicht rein...
Eberhardt B. schrieb am 8. Februar 2016 um 7:49:
Gestern als ich seit langem mal wieder den Film BASEketball gesehen habe, ist mir aufgefallen an wen Ines und Cordula mich erinnern. Seit dem ich euch das erste mal vor 8 Jahren gesehen habe, ringe ich damit. Seit Ihr jemals mit Trey Parker und Matt Stone verglichen worden? 😉 grüße
Saskya schrieb am 4. Februar 2016 um 22:15:
Hallo Rico, danke für das schöne Lied, das Du gestern in Zwickau auf Deiner "Gitarre" für mich gespielt hast. Ich wollte schon aufstehen und zu Dir auf die Bühne kommen, aber ich musste ein bisschen weinen und habe deswegen nichts sehen können. Du weißt ja, wie das ist mit 10 Dioptrien. Ich warte, dass Dein Ekzem wieder schlimmer wird und Du deswegen wieder zur Kur an die Ostsee fährst. Dann sehen wir uns bestimmt wieder.
Tina und Rico schrieb am 31. Januar 2016 um 15:06:
Hallo ihr zwei Hübschen, der gestrige Abend mit euch war toll. Wir Harzer sind ein komisches Völkchen, habt ihr sicherlich gemerkt. Am Anfang etwas unterkühlt. Nachdem ihr uns aufgetaut habt, zum Ende hin, dann ziemlich feurig. Ihr habt den altehrwürdigen Stiftssaal zum Beben gebracht. Eure Bühnenshow, einfach BOMBE. Werden euch im Auge behalten, um euch nochmal LIVE erleben zu dürfen. Nochmals Vielen Dank für diesen unvergesslich, komischen Abend mit Euch.
Bruno schrieb am 25. Januar 2016 um 10:41:
Wir waren am Freitag,den 05.02. in Döbeln und hatten viel zu lachen.Es war ein super Abend.Macht weiter so.
Constanze schrieb am 24. Januar 2016 um 19:48:
Hallo Cordula, hallo Ines, endlich durfte ich Euch live erleben und ich habe einen wunderbaren Abend voll subtil-witziger, minimalistisch-anarchischer Logorrhoe erlebt. Klasse...lobend hervorheben möchte ich auch die faszinierende Virtuosität an den Instrumenten, das Schwert würde ich in diese Wertung mit einbeziehen. So Scheks, einen Wehrmutstropfen gibt es dennoch...ich habe akribisch ein Quadrat [kein Rechteck, wegen der Genderproblematik] unten aufs Pflaster gemalt und mich warmgelaufen...doch wo wart Ihr? (Seufz...)
Julian schrieb am 24. Januar 2016 um 12:07:
Den Finger werde ich in Ehren halten. Übrigens, danke für die Buttons. Macht's nicht gut, macht's besser! Bis dann...
Katja schrieb am 18. Dezember 2015 um 12:54:
He Jungens.Hab von 'nen Kumpel den Sketch über Frau Meißner geschickt bekommen und ich hab mich total weggekracht.Würde euch gerne mal hier in Erfurt sehen.Eine gute Adresse für euer Programm wäre da das "Dasdie".Find's echt cool,wenn man euch dort in absehbarer Zeit sehen könnte.Also...Daumen hoch...macht weiter so.
Jana schrieb am 13. Dezember 2015 um 21:05:
Hallo ihr 2,war am Samstag,den 24.Januar mit meiner Tochter in Börnchen.Ihr wart wieder sensationell,kommt bald wieder!!Wir haben den ganzen Sonntag noch über euch gelacht und heute wurde natürlich gleich mit dem neuen UITUIU-T-Shirt in die Schule gegangen.Ihr seid jeden Cent der Eintrittskarte wert!!Danke für den schönen Abend.
Rieckhoff Denise schrieb am 12. Dezember 2015 um 19:38:
Nee, das war schun gudd. Also wirklich, kann man ni anders sagen, war wirklich gudd!!!! Danke für den tollen Abend ! Er wird , wie damals das Programm in Radeberg, nachhaltig wirken. Ich grinse manchmal vor mich hin, weil mir eine Episode einfällt! Roggenbrötchen kaufen ohne lachen zu müssen war einige Zeit fast nicht möglich! So muss das sein!
Daniela Lehmann schrieb am 10. Dezember 2015 um 20:20:
Hei. Danke dir den wundorborn oomd in Börnchen. Ihr wart sensationell. Und ni unaddrakdif. L g nu ja wenn ihr wolld Dani
Baumgärtl Ing schrieb am 10. Dezember 2015 um 7:47:
Der Abend gestern in Dresden (17.12.) hat mir das beste Bühnenprogramm beschert, dass ich je miterleben durfte! Ich hatte regelrecht Muskelkater in meinen Lachmuskeln 🙂
Sören schrieb am 2. Dezember 2015 um 17:28:
Oschatz Gracias, meine Herren, für diesen spitzenmäßigen Abend am 09.12. in Leipzig. Dass ich mal durch die Nacht radle mit "Weihnachten in Familie" auf den Lippen, hätte ich nie für möglich gehalten. Und in den Tagen danach habe ich mich dabei erwischt, wie ich verträumt im Unterricht saß und mich an den und den Gag erinnerte. An sich ja nichts Schlechtes; nur doof, dass ich der Lehrer bin. Freunde, weiter so! Sören PS: Eure Türen habt ihr gar nicht angelehnt gelassen. (Als Witz jetze, zum Spaaaß)