Liebesbrief im Februar

Liebste Gemeinschaftsmitglieder, liebe Elke,

wir haben kein Gemeinjahr, obwohl man es bereits jetzt denken könnte. Nein, dieser Februar schenkt uns einen zusätzlichen Tag. Und den wollen wir sinnvoll nutzen. Carpe Schaltjahr und so. Man könnte die hinzugewonnene Zeit zum Beispiel für Freundlichkeit verwenden. Oder für präzise gespielte Rockmusik. Beides erscheint uns zweckmäßig. In folgenden Spielstätten wollen wir den Februar für Euch gedeihlich handhaben:

. . . . . . . . . . . .

01. Februar, BAIENFURT, Hoftheater, „Die schönsten Momente“
Beginn 20:15 Uhr
www.hoftheater.org

Heute vor 16 Jahren ist in den USA etwas Schlimmes passiert. Nipple-Gate! Justin Timberlake hat bei Janet Jackson … naja. Sponge over! Wir wollen diesen Jahrestag gar nicht feiern, sondern spielen einfach so in Baienfurt. Man muss nicht immer skandalöse Gründe haben. Vielleicht spielen der Ines und ich die Szene aber nach. Mal sehen, was sich so ergibt im Laufe des Abends.

. . . . . . . . . . . .

02. Februar, SPIEGELBERG-GROSSHÖCHBERG, KABIriNETT, „Rico Rohs & Das Ines Fleiwa Quartett“
Beginn 19:00 Uhr
www.kabirinett.de

Crazy. Es ist Winter und es liegt immer noch kein Schnee. Wir wollen trotzdem den Geburtstag von Espen Bredesen feierlich begehen. Denn er hat die olympischen Spiele, die Weltmeisterschaften, den Gesamtweltcup und die Vierschanzentournee gewonnen. Derlei Vorbilder braucht die Jugend. Wir wollen uns deshalb in Großhöchberg dafür stark machen, dass der Ort vom Gemeinderat eine Sprungschanze genehmigt bekommt.

. . . . . . . . . . . .

28. Februar, GRÖDITZ, Kulturstätte Wolf, „Die schönsten Momente“
Beginn 20:00 Uhr
www.agentour.org

Und dann ist´s auch mal wieder gut mit dem Süden. Wir fahren zurück in die Heimat. Denn diese „hat sich schön gemacht und Tau blitzt ihr im Haar“ (STREUBEL, M. 1952). Gröditz ist nämlich immer eine Reise wert. Vor allem, wenn man aus Elsterwerda kommt. Denn dann muss man durch Gröditz durch, wenn man nach Riesa will.

. . . . . . . . . . . .

29. Februar, MEISSEN, Stadttheater, „Die schönsten Momente“
Beginn 19:30 Uhr
www.theater-meissen.de

Wir spielen im Stadttheater Meissen und sind in heller Freude. Hier ist nämlich unser Held Gerhard Schöne vor vielen Jahren beim ´Fest der jungen Talente´ aufgetreten. „Damals […] mit einer kleinen Mandoline vorm Bauch …“ (SCHÖNE, G. 1988). Und jetzt dürfen wir mit einer E-Gitarre und einem Schlagzeug vor unseren kleinen Bäuchen diese Tradition im Stadttheater fortsetzen. Das fetzt.

. . . . . . . . . . . .

Hier noch der Weltverbesserungsvorschlag für diesen Monat. Wer meint, dass Palmöl nicht so super ist und Kinderarbeit für Palmöl noch weniger super ist, kann ja hier unterzeichnen und hoffen, dass sich genug Druck aufbaut:

www.regenwald.org

. . . . . . . . . . . .

Und das war er auch schon, der Sprokkelmaand, wie die Holländer sagen. Es bleibt nur noch, den muttigewünschten Ausblick für den März fehlerfrei hinzutippen. Wir werden in GILCHING, EBERSBERG, NABBURG, DRESDEN, TORGAU, GLAUCHAU und CUNEWALDE vom Leder ziehen. Nur, dass Ihr´s wisst.

Herzlich winkt mit lockerem Gelenk

Euer Cordula Zwischenfisch, im Namen des gesamten Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.