Kleiner Sonderliebesbrief im Oktober

Liebe Leute und Liebi Lüüt, 

uns hängt ein Tropfen an der Nase. Es ist nicht Rotze. Nein, es ist eine Träne, die gestern still in unserem Aug´ erglänzte und sich nun gelöst und ihre Talfahrt begonnen hat. Unsere Bergfahrt ist nämlich abgesagt. Wir fahren nicht in die Schweiz. Dabei haben wir so schön geübt, wie oben stehende Anrede andeutet. Und da wäre noch mehr gekommen. 

Kurzum: Die Termine in Zürich, Schwyz, Baden, Dübendorf, Affoltern und Utznach finden ohne uns oder sogar gar nicht statt. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir machen es einfach nächstes Jahr im Oktober. Verprochen. 

Wie es im November weitergeht, wissen wir noch nicht. Aber, um es mit einem Kalenderspruch von Friedrich Nietzsche aus der Grafikwerkstatt Bielefeld zu sagen: „In Wirklichkeit ist die Hoffnung das schlimmste aller Übel, denn sie verlängert die Qualen des Menschen.“

Wenn alles klar geht, spielen wir im November in BADEN-BADEN, WEIMAR und BERLIN.

Wer sich mal ein Bild machen will, was bei uns in der glamourösen Welt der Künstler gerade so los ist, kann ja hier mal klicken:

-> www.kulturerhalten.de

-> www.alarmstuferot.info

Herzlich und so

Euer Cordula Zwischenfisch im Namen des gesamten Ines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.