Liebesbrief im Mai

Liebe Freundinnen Freunde innerhalb der Zielgruppe,

alles neu macht der Mai. Hört man ja immer wieder. Aber bei uns gibt´s nichts Neues. Die Auftritte fallen aus. Wir bleiben aber trotzdem eine Rockband. Pfff. The Sound of Silence.

. . . . . . 

Am 07. Mai wären wir beim SWR Comedy Festival in Bad Dürkheim aufgetreten.
Das muss leider ausfallen. Großveranstaltung und so.
Aber wenn alles klargeht, findet es in fast ungefähr genau zirka einem Jahr statt. 
Bad Dürkheim, wir vergessen Dich nicht. Drückt uns die Daumen, dass wir am 22. April 2021 vorm größten Weinfass der nördlichen Hemisphäre so eine Art Heavy Metal spielen. Ist ja noch ein bisschen hin. Wir geben nochmal Laut.

. . . . . . 

Am 08. Mai hätten wir den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus in Gaggenau gefeiert. Wird nüscht. Aber auch für Gaggenau haben wir einen feinen Ersatztermin gefunden. Am 08. November 2020 (so Gott will) werden wir klaglos in der Klag-Bühne Schwänke zum Besten geben.

. . . . . . 

Am 20. Mai wären wir im Academixer in Leipzig gewesen. Blowcake! Aber Glück ward geschickt. Es fand sich auch hierfür ein schöner Nachholtermin. Wir werden am 14. Januar 2021 in den Keller einfahren. Die Karten sind mit durablen Farben auf Qualitätspapier gedruckt und behalten ihre Gültigkeit.

. . . . . . 

Den 24. Mai hätten wir gern mit Euch in der Kleinkunstbühne Hinterhalt zugebracht. Ich weiß nicht, ob Ihr´s schon bemerkt habt, aber im Moment finden keine Veranstaltungen statt. Wir probieren es einfach in einem Jahr nochmal und kommen am 30. Mai 2021 wieder in die Umlaufbahn von Schwarzenbach an der Saale.

. . . . . . 

Und hier ein kleiner Gruß, weil´s live ja nicht geht. Ein Lebenstipp, falls der Nachbar einem auf den Sender (mancherorts sagt man auch gern Zünder, Zeiger, Sack, Keks, Wecker oder gar vulg. Pisser) geht.

-> www.facebook.com/watch/?v=575697276637072

. . . . . . 

Und auch im Mai haben wir zwei Weltverbesserungsvorschläge.

1) Händewaschen. 
2) Und noch einen jenseits von Corona. Wobei alles mit allem zusammenhängt. Aber wem sagen wir´s.

-> www.regenwald.org


. . . . . . 

Hier noch der muttigewünschte Ausblick auf den Juni. Man hörte heute, dass die Auflagen für Veranstaltungen ein bisschen gelockert werden und ab 18. Mai wieder gewisse Dinge stattfinden können. Wir sind also halbwegs zuversichtlich, dass wir uns in MAXEN, BERLIN-ADLERSHOF und vielleicht auf dem GELLERTBERG wiedersehen.

Alles in allem nicht die schlechtesten Nachrichten.

Bleibt wacker!

Herzlich und so

Euer Cordula im Namen der gesamten Band

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.